2

Wir wurden nominiert!! Und zwar in Ghana! ENVIRONMENTAL FILMFESTIVAL

Veröffentlicht von tom am 29. Mai 2011 in Afrika, AIM, Film, Ghana, Komenda

[weiterlesen…]

 
1

Liberté!?

Veröffentlicht von tom am 27. Mai 2011 in Afrika, Côte d'Ivoire, Krise / Crisis

Stirbt Rassismus im Krieg? Mögen jetzt alle Ouattara? Werden die Menschen, die lange von Gbagbo-Anhängern unterdrückt wurden ihre Macht im Sinne der Versöhnung nutzen? Werden im blutig erkämpften „Frieden“ keine Menschenrechte mehr verletzt? War die Berichterstattung objektiv genug um uns ein klares Bild der Realität zu liefern? Sind die damals als Rebellen bezeichneten Kämpfer, die nun zur neuen staatlichen Streitkraft ernannt wurden, automatisch friedlich und gut? Sind alle die für Gbagbo waren automatisch böse? Ist Ouattara ein guter Mensch? Wird Côte d’Ivoire jetzt nicht mehr aus dem Blickfeld der Medien verschwinden? Wird der Kakaohandel jetzt fair? Wird man aus diesem Krieg und sinnlosen Blutvergießen lernen?

… ich glaube nicht!

[weiterlesen…]

 
0

Gute Nachrichten aus Côte d’Ivoire

Veröffentlicht von tom am 21. Mai 2011 in Afrika, Côte d'Ivoire, Krise / Crisis

Ouattara als neuer Präsident von Côte d’Ivoire vereidigt (NZZ)

Ende des Konflikts in Côte d’Ivoire! Hope.

 
2

Vergewaltigung als Waffe des Krieges (Kongo Teil 2)

Veröffentlicht von tom am 16. Mai 2011 in Congo, Krise / Crisis

Auch wenn ich sage, dass ich immer versuche positiv zu denken.. man darf nicht anfangen die Augen zu schließen oder sich selber blenden bzw. blenden zu lassen. Das Grauen geht weiter, Tag für Tag und deshalb will ich nach diesem ersten Interviewteil erst noch einmal eine Erinnerung veröffentlichen. Einer meiner größten Ziele ist es, einen Film im Kongo zu drehen. Der sollte dazu beitragen, dass die Leute diesen sehr ignorierten Genozid nicht ganz vergessen und die Aktualität hervorheben! Auch wollte ich zeigen, wie viel Kraft und Hoffnung und vor allem Potential in den Menschen dort steckt, wie tapfer sie sich den Konflikten und Problemen eines „Failed State“ stellen und das vor allem (!) nicht ganz Kongo gleich Krieg bedeutet sonder auch wunderschöne Seite hat die oft nicht mal erwähnt werden. Trotzdem wollte ich auch noch auf etwas anders aufmerksam machen – die Art der Kriegsführung. Ein guter Autor hat mal geschrieben: In keinem Land der Welt wenn nicht sogar in ganz Afrika „werden die Wunden so tief gerissen und verheilen so schnell“.
Ich habe jetzt einen Film entdeckt, der einen der Aspekte beleuchtet, über den ich in meinem Film auch Berichten wollte. Ich bin selber erstaunt über die nahe zu perfekte Machart..aber seht selber:

Zur Erinnerung: Bis jetzt wurden seit 1998 schon über 5,4 Millionen Männer, Frauen und Kinder im Kongo durch Mineralien-Krieg getötet. Als ich nach Ghana gegangen bin lag die Zahl noch bei 4, …
Mehr darüber im ersten Eintrag über den „Kongo Konflikt“ weiter unten in meinem Blog.
Nehmt euch, alleine schon aus Respekt, mal die Zeit und schaut den Film komplett an. Es geht nach diesem noch weiter, denn der Film wurde in Teile zerlegt…

Weapon of War – Confessions of Rape in Congo 1/6 von anotherrandomchannel

one blood!,

Tom

 
3

Im Interview mit Tom Plümmer

Veröffentlicht von tom am 12. Mai 2011 in Afrika, Film

Woher kommt eigentlich deine Motivation das alles in Ghana zu machen? Wieso genau Afrika? Wieso genau Film? Kann man damit überhaupt irgendwas bewirken?
Viele Frage die mir gerade vor meinem Jahr in Ghana gestellt wurden will ich jetzt beantworten um euch einen besseren Einblick in meine Visionen, Afrika und die Kraft des Mediums Film zu geben.

Copyright © 2017 start2think blog All rights reserved. Based on the theme by Laptop Geek.