Was geht eigentlich in Deutschland ab? (TEIL 1)

Veröffentlicht von tom am 9. Februar 2010 in Film

Bis jetzt war es immer wieder lustig ein paar News aus dem Heimatland zu hören und das ist auch der Grund warum ich diesen Eintrag schreibe.

Ich habe länger das Thema Film in dem Blog nicht mehr angesprochen.
Meine Liebe zum Film ist in der Zwischenzeit noch gewachsen. Film kann so viel unvorstellbares bewirken. Gerade weil ich DVDs neu entdeckt habe. Wow. Meine Kopf explodiert immer nach solchen guten Filmen, da mir Massen an Ideen für eigene Produktionen kommen. ICH LIEBE ES.

Im Film kann man aus dem nichts tausend von Jahren nach vorne oder nach hinten springen, Tag in Nach verwandeln, fliegen, Tote wiederbeleben, Menschen erreichen und Dinge beeinflussen + das mittlerweile noch in High Definition. Sag mir womit man so viel etwa noch machen könnte.

Als ich mich vor meiner Abreise nach Ghana um einen Studienplatz gekümmert habe, sollte ich für die Aufnahmeprüfung an einer Filmhochschule einen Kurzfilm drehen, der das Thema „Krise“ behandeln muss. Um es kurz zu machen und jetzt nicht die ganze Story zu erzählen…guckt euch doch kurz den Film selber an, denn mein „Tagebuch.“ findet ihr hier:

TAGEBUCH.

Der Film ist in drei Tagen, mit der Hilfe von einem Freund Namens Emanuel, entstanden.
Nun ja. Mehr als aufgenommen zu werden habe ich mir von dem Film nicht versprochen.
Das persönliche Gespräch mit den Professoren und einer Professorin kam. Nach dem Film sagen sie: „Wir haben keine Fragen mehr. Sie können jetzt gehen.“
Zwei Wochen später kam der Brief mit der Studienplatz-Zusage. Jeah!
Vor kurzem kam ein Mail. Wir haben die zweiten Preis gemacht! -schreibt mir Emanuel. Vor meiner Abreise haben sich Emanuel und ich noch überlegt, dass unser „Tagebuch.“ auf Tour gehen könnte. Was so viel heißt wie: Es wäre cool, wenn wir den Film auf der großen Leinwand eines Filmwettbewerbes sehen könnten. Uns es hat geklappt.

Publikum

Publikum

Tagebuch. auf der großen Leinwand.

Tagebuch. auf der großen Leinwand.

„Visionale“ ist das größte Medienfestival für junge Leute aus Hessen.

Ich bin zwar noch 19, aber da Emanuel schon 20 ist kamen wir in die älteste Gruppe der 20-26 jährigen.
Und trotzdem. Der zweite Platz ging an uns!

3 Kommentare

felix
9. Februar 2010 um 17:06

Glückwunsch! Alles was du anfasst ist erfolgreich… weiter so!


 
charly [loves to sk8] xD
9. Februar 2010 um 20:22

is echt so felix hat voll und ganz recht 🙂
ich vermiss dich hier in germany:D
tja…passiert;)


 
Jot,Gisch;Siebert,Nico Franz,JayJay,Peddy.....
20. März 2010 um 19:28

jo tom alles gute zum 20ten geburtstag alter
hau rein, feier noch schön und viel spaß noch in ghana 🙂


 

Kommentar schreiben

Copyright © 2017 start2think blog All rights reserved. Based on the theme by Laptop Geek.