0

Der erste Versuch alles fest zu halten.

Veröffentlicht von tom am 7. November 2009 in Afrika, Ghana, Komenda

Man kennt es. Das Gefühl, dass man am liebsten alles was man erlebt festhalten würde. Dieses dringende Bedürfnis hatte ich die ersten Tag die ich hier war bis ich nach vier Tagen gemerkt habe, dass es nicht klappt bzw. ich nicht die Zeit habe jeden Tag alles auf zu schreiben.  Trotzdem habe ich in den ersten Tagen eine Menge geschrieben, die ich euch nicht vorbehalten will.

PS:  Um den Blog textlich nicht zu überfüllen habe ich den Bericht über die ersten vier Tage als PDF zum Download bereit gestellt. Der Text ist für alle „Lesefaulen“ auch mit vielen Bildern gefüllt! Nur anklicken, downloaden und dann auch direkt schon los lesen. Jetzt erstmal viel Spaß und

AKWAABA! – Welcome to Ghana!

…noch was generelles für den Blog. Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. 😉

NEWS: Ich verzweifel gerade an der langsamen Verbindung. Wenn sie noch ein kleines bisschen langsamer wird, läuft sie rückwärts.
Das PDF kann ich deshalb gerade nicht uploaden – für den kleinen Text habe ich schon 2 Stunden gebraucht.
Ich lade es hoch sobald ich die Richtige Verbindung habe. Noch ein klein bisschen Geduld.

UPDATE: Der Bericht ist jetzt hier!

 
0

REIZÜBERFLUTUNG!

Veröffentlicht von tom am 7. November 2009 in Afrika, Ghana, Komenda

Ich habe lange überlegt mit welchem Wort ich meinen Ghana-Blog beginnen soll – ich denke Reizüberflutung trifft die momentane Situation definitiv am besten. Ich wusste lange wirklich nicht wie und vor allem wo ich anfangen soll, denn es passiert hier jeden Tag so viel, dass es unmöglich ist alles fest zu halten. Trotzdem ist dieser Blog ein versuch euch einen Einblick in meine Welt zu verschaffen, die ich gerade selber neu erkunde. Bevor ich beginne will ich noch einmal allen ganz herzlich danken, die sich für meine Arbeit, meine Organisation (aim-ev.org) und Ghana interessiert und mein Projekt und AIM. unterstützt. Danke!

Euer Tom

„Das alte Afrika ist gestorben, das Neue noch nicht geboren.
Ein Kontinent zerrissen zwischen Tradition und Moderne.“

– Bartholomäus Grill

 
4

Das erste Lebenszeichen

Veröffentlicht von tom am 28. Oktober 2009 in Komenda

Ich lebe! Etwas verschollen aber ich lebe! Und dazu geht es mir noch sehr gut! Ich bin gut angekommen, habe mich eingelebt, erfolgreich mit den ersten Projekten begonnen UND angefangen Ghana zu lieben!

Aber davon werdet ihr bald mehr erfahren, denn im Laufe der nächsten Woche werden die ersten Einträge online gehen. Es ist ja nicht so, dass ich hier einen Monat den Blog vernachlässigt hätte. Ich kam nur nicht zum Uploaden. Leider gab es den ersten Monat, den ich hier bin, so gut wie kein Internet. Tägliche Stromausfälle, extrem langsame Verbindungen und der weite Weg zum Internet waren in erster Linie der Grund für den verspäteten Start(2think) des Blogs. Ein Sorry dafür.

[weiterlesen…]

Schlagwörter:

 
0

Tom’s Plan

Veröffentlicht von admin am 27. Oktober 2009 in AIM, Komenda

Hier ein Beitrag von Tom aus dem AIM. Blog:

Tom in GhanaEs ist schwer einen Anfang zu finden, da wir in dieser kurzen Zeit schon so viel erlebt haben und ich am liebsten gleich damit anfangen würde. Nun mal von vorne. Meine Idee war es, für die Jugendlichen vom AIM. Youth Club einen Filmworkshop anzubieten. Filmemachen – und das in Afrika? Diese Frage kam das ein oder andere mal als ich noch in Deutschland war. Wenn man aber überlegt, dass Nigeria (Nollywood) nach Hollywood und Bollywood die drittgrößte Filmproduktion der Welt ist , ist der Gedanke gar nicht mehr so falsch. Film und Fernsehen ist schwer im Kommen.
Das heißt gleichzeitig neue Perspektiven, neue Berufsgruppen, neue Chancen. Ich finde es wichtig, dass die Jugendlichen auch lernen, dass es  durchdachtes, lehrreiches und nachhaltiges Filmemachen gibt, da die Gefahr des Abkopierens des westlichen „TV-Mülls” (Talkshows, billige  Soaps und Werbung)  groß ist. Mittlerweile hat es sich rumgesprochen und die Nachfrage und das Interesse der Jugendlichen steigt. Parallel plane ich, ein Open-Air-Cinema aufzubauen, um die Filme die im Workshop entstehen, den Einheimischen zu zeigen und darüber hinaus mit einem „guten” Filmprogramm die afrikanische Kultur zu fördern.

Quelle: http://africahelp.org/blog/aim/die-neuen-aim-voluntaere/

 
8

Die ersten 4 Tage

Veröffentlicht von tom am 17. September 2009 in Afrika, Ghana, Komenda

Artikel als PDF herunterladen (1,25 MB)
Meine ersten 4 Tage

Über den Wolken

Wir sind drin! Wir sitzen im Flieger!!

Es ruckelt kurz und schon heben wir ab. Wir lassen des Stress des Packens, des Wartens, des Verabschiedens, Vereinbarens, des Impfens, des langatmigen Medizinkaufens (was überwiegend sinnlos war, wie sich hier raus stellt) und jeglichen anderen Stress hinter uns und heben ab in die unbekannte aber doch spürbare Ferne.

[weiterlesen…]

Copyright © 2017 start2think blog All rights reserved. Based on the theme by Laptop Geek.